Frequently Asked Questions

Welche Größen können gescannt werden?

Mit photogrammetrischen Verfahren können wir Objekte von wenigen Millimetern Größe bis hin zu Gebäude und Berge einscannen. Die eigentliche Limitation liegt in der Herkunft der optischen Rohdaten. Es ließen sich so ebenso Modelle auf atomarem Maßstab erstellen, insofern ein Elektronenrastermikroskop als Bildquelle dient. Auch aus Satellitenbildern lassen sich bei entsprechend großer Pallaxenverschiebung 3D-Modelle erstellen.

Können Personen, Tiere und andere Lebewesen gescannt werden?

Für 3D-Scans von beweglichen Objekten in hoher Qualität wird ein sehr umfangreiches Equipment benötigt, das in der Lage ist, ein ganzes Objekt auf einmal zu erfassen.

Es ist zwar möglich unserem aktuellen Equipment einen 3D-Scan von z.B. Personen zu erstellen, jedoch muss die Person dafür für einige Minuten komplett still stehen. Bereits eine Bewegung von wenigen Millimetern ist im Scan sichtbar und kann die Qualität enorm verringern.

Für den Scanvorgang wird relativ viel Platz benötigt, weshalb wir ihn zur Zeit nur Outdoor und bei geeignetem Wetter anbieten können.

Da wir auf starre Objekte spezialisiert sind, bieten wir solche Scans nur im experimentellen Rahmen an.

Das 3D-Modell ist besonders für Animation oder eine Online-Umgebung geeignet, da wir dafür eine Fototextur erstellen können. Die 3D-Drucke sind jedoch nur in einer Farbe bei uns möglich.

Ist es möglich, glänzende Objekte zu scannen?

Ja.

Das direkte erfassen von stark glänzenden oder durchsichtigen Materialien ist zwar zum aktuellen Stand mit verschiedensten Technologien, wie Laser-Scan oder Streifenprojektion, nicht in ausreichender Qualität möglich, jedoch bieten wir eine vorherige Mattierung des Objekts an, um die Geometrie indirekt mittels Photogrammetrie in hoher Qualität zu erfassen.

Was ist bei einer Mattierung zu beachten?

Wir verwenden eine wasserlösliche Mattierung auf Kreide-Basis, es ist daher wichtig, dass Ihr Objekt abwaschfest ist. Versilberte Pokale können u. U. mit einem Schutzlack gegen Korrosion versehen sein. Dieser kann sich beim Abwaschen lösen. 
Durch den Kontakt mit Wasser können unedle Metalle korrodieren. Um dieses Risiko zu vermeiden, besteht die alternative, das Objekt im mattierten Zustand zu belassen. Anderseits können wir Ihr Objekt nicht Scannen.

Wir übernehmen keine Haftung für Schäden, die durch die Mattierung entstehen.

Wie viel kostet was?

Stand Nov. 2019

3D-Scan

Sowohl bei 3D-Scans als auch Luftaufnahmen fällt eine Grundgebühr von 80€ an.
In dieser Pauschale sind Kosten für Equipment, Software und eine Drohnen-Haftpflichtversicherung inbegriffen.

Grundgebühr 80 €
An- und Abreise
Innerhalb von Chemnitz und in Sachsen mit Fernverkehr erreichbare Orte sind kostenfrei. Andernfalls fallen Kosten für die Fahrten mit dem öffentlichen Verkehr an. Zusätzlich werden Kosten nach Dauer der Fahrt  i. H. v. 10€/h berechnet.
3D-Scan Abhängig von Größe  und Komplexität des Objekts kann ein scan innerhalb von 30 min bis hin zu mehreren Stunden aufgenommen werden.
Scan im Studio: 70€/h
Scan vor Ort: 100€/h
Bearbeitung von 3D-Scans 50€/h

Optional: Mattierung

Ist das Objekt stark glänzend, müssen wir es mattieren.
Lesen Sie mehr zur Mattierung bei „Was ist bei einer Mattierung zu beachten?“

50€/Scan

 

Je nach Standort des Modells kommt Versand hinzu.

Abhängig von der Größe, Beschaffenheit und gewünschten Genauigkeit können 3D-Scans schon innerhalb einer Stunde angefertigt werden

Die Preise für 3D-Druck und Luftfotografie werden in kürze ergänzt.

Um einen konkreten Kostenvoranschlag für Ihr individuelles Projekt zu erhalten, können Sie uns gern hier kontaktieren.

Du oder Sie?

Sie dürfen mich ruhig duzen, wenn Sie möchten 😉

Teilen bei